Wer selbst schon mal Probleme mit Untergewicht hatte, weiß wie schwer es sein kann, an Gewicht zuzulegen. Sich selbst zur Nahrungsaufnahme zu zwingen, obwohl gar kein Hungergefühl besteht, stellt so manchen vor unlösbare Herausforderungen. Glücklicherweise gibt es für genau solche Fälle aber passende Lösungen. Shakes zum Zunehmen sind eine hervorragende Möglichkeit, um den Kaloriengehalt der eigenen Ernährung etwas aufzupolieren.

Für wen sind Shakes zum Zunehmen geeignet?

Shakes zum Zunehmen sind grundsätzlich für jeden geeignet, der Probleme mit Untergewicht hat. Wer trotz bester Gesundheit einfach nicht zunehmen kann, nimmt mit der Ernährung zu wenige Kalorien zu sich. Shakes zum Zunehmen können dabei helfen, diese Problematik zu bekämpfen. Allerdings sind solche Shakes stets nur als Nahrungsergänzung zu verstehen. Sie stellen keinen Ersatz für feste Nahrung dar. Den meisten fällt es aber einfacher, große Mengen an Kalorien mit Shakes zu sich zu nehmen, da die Flüssigkeit leichter runtergespült werden kann.

Es spricht auch nichts gegen den Einsatz von Shakes zum Zunehmen bei Sportlern. Die hohe Menge an Energie kann einen Trainingsplan sogar unterstützen. Dadurch sind Shakes zum Zunehmen sowohl für aktive Menschen als auch für Couch Potatoes gut geeignet.

Shakes zum Zunehmen – Vorteile und Nachteile

Shakes zum Zunehmen bieten prinzipiell eine Reihe an Vorteilen bei dem Versuch, mehr Gewicht aufzubauen. Allerdings gibt es auch den einen oder anderen Nachteil. Die wichtigsten Dinge gibt es an dieser Stelle im Überblick.

Vorteile

  • Shakes sind leichter bekömmlich und verdaulich als feste Nahrung
  • Die Shakes haben eine sehr hohe Kaloriendichte, schon geringe Mengen können zu signifikantem Gewichtszuwachs führen.
  • Viele Shakes bieten eine hohe Anzahl an Nährstoffen.
  • Der Genuss von Shakes ist in kurzer Zeit und damit beispielsweise auch in der Mittagspause möglich.
  • Zunehm-Shakes bieten viel Abwechslung und guten Geschmack.
  • Viele Varianten sind günstig und gesund.

Nachteile

  • Wer zu viele Zunehm-Shakes in zu kurzer Zeit trinkt, kann unter Umständen Probleme mit der Verdauung bekommen.
  • Langfristig kann einem die Lust an Shakes vergehen.
  • Gerade fertige Shakes enthalten häufig viel Chemie.

Die Nachteile lassen sich recht einfach egalisieren, indem Wert auf die Inhaltsstoffe gelegt wird. Vor allem beim Kauf von fertigen Produkten ist es wichtig, Zusatzstoffe möglichst zu vermeiden. Alternativ lassen Shakes sich auch recht einfach selbst zubereiten. Damit die Freude an Shakes möglichst lange anhält, ist eine hohe Variation bei den Zutaten sowie eine langsame Zufuhr wichtig.

Was muss ich beim Zunehmen mit Shakes beachten?

Shakes zum Zunehmen sind eine gute Möglichkeit, um die Gewichtszunahme zu unterstützen. Letztlich handelt es sich aber um kein Zaubermittel. Damit es gelingt, zuzunehmen, muss am Ende des Tages stets ein Kalorienüberschuss bestehen. Das bedeutet, dass dem Körper mehr Kalorien zugeführt werden müssen, als dieser verbraucht. Wie hoch der Kalorienverbrauch ausfällt, lässt sich nie ganz genau sagen. Das hängt von zahlreichen unterschiedlichen Faktoren wie der Ernährung und der körperlichen Aktivität ab.

Wer sich nur wenig bewegt und im Büro arbeitet, kann schon mit etwa 2.500 Kalorien am Tag erfolgreich Gewicht zulegen. In einem solchen Fall reicht es häufig schon aus, täglich nur einen Shake zusätzlich zur normalen Ernährung zu sich zu nehmen. Wer gerne Sport treibt oder im Beruf körperlich aktiv ist, hat naturgemäß einen höheren Kalorienverbrauch. Dann ist eine Kalorienzufuhr von ungefähr 3.000 bis 3.500 Kalorien pro Tag zu empfehlen, um zuzunehmen. Erreicht werden kann diese Menge mit mehreren Shakes, die zum Beispiel nach jeder Mahlzeit eingenommen werden können.

Wichtig ist in jedem Fall auch, wie ein Shake aufgebaut ist. Im besten Fall sind darin Kohlenhydrate, Fette und Proteine von hoher Qualität enthalten. Darüber hinaus ist der Geschmack nicht zu vernachlässigen. Damit die Gewichtszunahme gelingt, werden Zunehm-Shakes im besten Fall den eigenen Bedürfnissen angepasst.

Shakes zum Zunehmen selber machen – Infos & Tipps

Es gibt viele gute Gründe, um Shakes zum Zunehmen selbst zu machen. Dadurch hat jeder freie Hand und kann sowohl die Qualität der Inhaltsstoffe als auch den Geschmack völlig frei bestimmen. Die Zubereitung ist zwar etwas aufwendiger und benötigt auch mehr Zeit, dafür lässt sich aber auch bares Geld sparen. Mit ein wenig Übung ist die Zubereitung auch keine große Herausforderung. Im Folgenden gibt es einige beispielhafte Rezepte, die sich aber auch in vielfältiger Weise variieren lassen.

Schoko-Bananen-Shake

  • 1 Banane
  • 250 Gramm Quark
  • 500 ml Milch
  • Kakaopulver
  • 1 EL Honig
  • 50 Gramm Haferflocken

Erdbeer-Vanille-Shake

  • 200 Gramm Erdbeeren
  • 50 Gramm Haferflocken
  • 1 TL Zucker
  • 500 ml Milch
  • 1 TL Honig
  • 250 Gramm Quark
  • Etwas Vanille oder Vanilleextrakt

Snickers-Shake

  • 50 Gramm Erdnussbutter
  • Kakaopulver
  • 1 EL Honig
  • 500 ml Milch

Für die Zubereitung werden einfach alle aufgelisteten Zutaten in einen Mixer gegeben und kurz püriert. Im Anschluss ist der Shake fertig und kann bereits direkt genossen werden. Alternativ ist es auch möglich, fertige Shakes für 1-2 Tage im Kühlschrank aufzubewahren und bei Bedarf zu sich zu nehmen. Jeder der hier vorgestellten Shakes bringt es auf etwa 700 bis 800 Kalorien, was einer vollwertigen Mahlzeit entspricht. Es ist aber sehr viel einfacher und schneller möglich, einen solchen Shake zu sich zu nehmen als beispielsweise ein Schnitzel mit Beilagen zu essen.

Selbstverständlich sind die hier genannten Rezepte nur Beispiele, die sich nach Belieben verändern lassen. Banane oder Erdbeere lassen sich etwa auch durch andere Obstsorten wie Apfel oder Orange ersetzen. Wer keine Schokolade mag, kann Kakaopulver einfach weglassen und stattdessen mit Vanillezucker arbeiten. Der eigenen Phantasie sind in dieser Hinsicht kaum Grenzen gesetzt. Wichtig ist nur, dass ein Shake viele Kalorien enthält und dem eigenen Geschmack entspricht. Jeder ist aber eingeladen, bei den Rezepten für selbstgemachte Shakes zu experimentieren und so eigene Lieblingsshakes zu entwickeln.

Fazit

Shakes zum Zunehmen sind eine gute Möglichkeit, um die eigene Ernährung zu unterstützen und so an Gewicht zuzulegen. Damit Erfolge gefeiert werden können, sollte auf hochwertige Inhaltsstoffe sowie einen hohen Kaloriengehalt geachtet werden. Prinzipiell spricht nichts gegen fertige Shakes, solange diese hochwertige Inhaltsstoffe und möglichst wenig Chemie enthalten. Wer sich dabei nicht auf Dritte verlassen möchte, macht seine Zunehm-Shakes einfach selbst und bestimmt damit frei über Kaloriengehalt und Geschmack.